Henriette Pakulla

Print Friendly, PDF & Email

Adresse: Merseburg | Neumarkt 72

geboren: 17.10.1878

gestorben: 03.06.1942

bekannte Informationen:

Henriette Pakulla, geb. Marcus wurde in Filehne 1878 geboren. Am 01. Juni 1942 wurde sie aus dem sogenannten “Judenhaus” in Halle mit 154 Juden aus Halle und Umgebung nach Sobibor (siehe Dokumente) deportiert. Sie starb am 03.06.1942 im KZ Sobibor.

Der Stolperstein wurde 2009 in Merseburg, Neumarkt 72 verlegt.

Weiterführende Medien

Wissenschaftliche Quellen

Weiterführende Informationen im Gedenkbuch der Stadt Halle (Saale)

Audioprojekt “Jüdisches Leben” von Studierenden der Hochschule Merseburg

Weitere Informationen zum Audioprojekt “Jüdisches Leben”

Inhalte entstanden im Projekt “Tagebuch der Gefühle”

Weitere Informationen über das Projekt “Tagebuch der Gefühle”

Skip to content